Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 23.10.2020

Toepffer: CDU-Landtagsfraktion begrüßt Reaktion der Polizei zur Durchsetzung der Corona-Maßnahmen

Hannover. „Wir sind sehr zufrieden, dass das Innenministerium auf unsere Forderung, die Polizei möge die Einhaltung der Corona-Maßnahmen kontrollieren und umsetzen, schnell reagiert hat“, erklärt der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Dirk Toepffer anlässlich der erfolgten Kontrollen und Maßnahmen in Hannover.

„Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind nicht zum Spaß erlassen worden. Es geht um den Gesundheitsschutz der Bevölkerung und um die Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens“, so Toepffer. Zwar halte sich der überwiegende Teil der Menschen an die Regeln, so der Fraktionschef, aber bei den wenigen Menschen, die das nicht täten und damit zur Gefahr für alle würden, müsse man genauer hinschauen. „Würden diese sich auch daran halten, könnten wir möglicherweise auf einige Verschärfungen verzichten.“

„Die Kontrollen und die Maßnahmen sind vor allem für die Menschen, die sich penibel an die Verordnung halten und dadurch auch Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen“, erklärt Toepffer. Es könne nicht sein, dass die, die sich nicht an die Regeln hielten, dadurch noch Vorteile hätten.

„Daher sind wir froh, dass die Polizei konsequent bei Verstößen einschreitet und auch Maßnahmen umsetzt. Es geht uns dabei nicht darum, unseren Polizistinnen und Polizisten noch mehr Arbeit aufzudrücken. Es geht uns darum, dass sie während ihrer täglichen Arbeit einmal mehr hinschauen und bei Bedarf ein mahnendes Wort sagen. Oftmals langt dies ja schon“, so der Vorsitzende der Landtagsfraktion.