Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 21.01.2015

Hannover. Mit großer Trauer nimmt die CDU-Landtagsfraktion Anteil am Tod von Altbischof Friedrich Weber, der in der Nacht zum 20. Januar verstorben ist. Weber war, bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2014, zwölf Jahre Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Kirche in Braunschweig. Darüber hinaus war er Catholica-Beauftragter der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands, Ratsvorsitzender der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Björn Thümler würdigte Weber als einen „herausragenden Vermittler zwischen den Konfessionen“: „Als Landesbischof, in seinen zahlreichen Ämtern aber auch über seinen Ruhestand hinaus, als geschäftsführender Präsident der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa, hat sich Friedrich Weber besonders durch sein Engagement für die Ökumene große Achtung und Anerkennung weit über die Grenzen seines Bistums erworben.“

Thümler sprach der Familie Webers die Anteilnahme der gesamten CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag aus.