Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 20.06.2014

Hannover. Die heutige Unterrichtung zu ihren Ganztagsplänen hätte sich Kultusministerin Heiligenstadt nach Ansicht des schulpolitischen Sprechers der CDU-Fraktion, Kai Seefried, sparen können. „Ich bin fassungslos. Kurz vor dem geplanten Inkrafttreten kann die Ministerin immer noch keinen Erlass vorlegen. Für Schüler, Eltern und Schulen geht die Hängepartie weiter. Sie fragen sich: Wie wird unsere Ganztagsschule im nächsten Schuljahr organisiert sein?“, kritisiert Seefried. „Vereine, Verbände und andere Partner der Schulen sind seit Monaten sehr verunsichert. Die Kultusministerin hat heute keinen Beitrag dazu geleistet, dies aufzulösen.“