Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 11.06.2021

Schmädeke: Grundwasser nachhaltig bewirtschaften und die Verfügbarkeit von Trinkwasser sicherstellen

Hannover. „Mit unserem Entschließungsantrag wollen wir die Voraussetzungen für eine nachhaltige Grundwasserbewirtschaftung schaffen und die Auswirkungen des Klimawandels auf die Grundwasserressourcen sichtbar machen“, erklärt der Abgeordnete Dr. Frank Schmädeke während der heute gestarteten parlamentarischen Initiative.

Ziel sei unter anderem der Aufbau eines webbasierten landesweiten Klimamessnetzes zum Grundwasserstand: „Dieses soll nicht nur die klimatischen Veränderungen der Vergangenheit aufzeigen, sondern uns auf Grundlage einer belastbaren zeitaktuellen Datenerfassung auch zeitnahe Prognosen für die Zukunft liefern. Ebenso sollen tagesaktuelle und repräsentative Grundwassserstandsdaten sowohl den Genehmigungsbehörden als auch der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden“, so der Abgeordnete.

Darüber hinaus solle in Anlehnung an die kontinuierlichen Pegelmessungen im Rahmen des Hochwassermanagementes Methoden entwickelt werden, die für den Grundwasserstand kritische Marken definiert und aus denen zeitnah sinnvollen Maßnahmen für die Verbesserung des Grundwasserstandes abgeleitet werden können.

„Mit diesen Maßnahmen wollen wir die Verfügbarkeit von Trinkwasser sowohl für die öffentliche Trinkwasserversorgung als auch für Landwirtschaft, Industrie, Gewerbe und Natur in Niedersachsen sicherstellen und in Zukunft die Bedarfe aller gerecht berücksichtigen“, so Schmädeke.