Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 11.11.2021

Scharrelmann: „Europa ist unsere Zukunft - Wir sind die Zukunft Europas“

Hannover. „Viele Bürgerinnen und Bürger nehmen die EU nach wie vor nur als eine abstrakte Ebene mit wenigen Berührungspunkten zu ihren alltäglichen Problemen wahr. Die Bürgerinnen und Bürger orientieren sich in erster Linie an der nationalen Politik sowie den politischen Entwicklungen in ihrer Region und ihrem Bundesland. Es ist deshalb wichtig, dass auf allen Ebenen für die Beteiligung an der Konferenz zur Zukunft Europas geworben wird“, erläutert Marcel Scharrelmann als Mitglied im Ausschuss für Bund, Europa und Regionalplanung die Einbringung eines Entschließungsantrages der Regierungsfraktionen im Niedersächsischen Landtag.

Ziel dieser Konferenz ist nicht weniger als die Weiterentwicklung der Europäischen Union. Vor 14 Jahren wurde der Vertrag von Lissabon unterzeichnet. Er ist bis heute die Basis der EU. Aber die Europäische Union hat seit 2007 viele Herausforderungen und Krisen meistern müssen, die uns leider auch die aktuellen Schwächen der EU schmerzhaft aufgezeigt haben.

„Die Zukunftskonferenz kann bei einer breiten Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ein neues europäisches Projekt werden, das von unten nach oben funktioniert und Ausdruck eines Europas der Bürger wäre.

Anders als in der Vergangenheit – als große Veränderungen in der EU auf höchster politischer Ebene angestoßen, diskutiert und verabschiedet wurden –und das bevor man in die Kommunikation mit den Bürgern ging, möchte die ‚Konferenz zu Zukunft‘ eine Reform der EU von unten nach oben anstoßen.

„Wir alle als Bürgerinnen und Bürger aus der gesamten Europäischen Union sind aufgerufen, uns aktiv daran zu beteiligen, Ideen einzubringen und mitzudiskutieren. Wir sind die Zukunft Europas“ und je größer das Wir wird, desto erfolgreicher kann die Zukunftskonferenz sein“, so der CDU-Politiker abschließend.