Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 28.02.2014

Hannover. Im Fall der fälschlich ausgesprochenen Warnung vor mit Pferdefleisch vermischtem Rindfleisch im Kreis Cloppenburg fordert CDU-Fraktionsvize Frank Oesterhelweg Agrarminister Meyer auf, die entsprechende Pressemitteilung (26. Februar 2014) von der Internetseite des Landwirtschaftsministeriums zu entfernen.

Oesterhelweg: „Die Pressemitteilung steht im völligen Gegensatz zu den Erklärungen des Landkreises Cloppenburg, der eine Beimischung von Pferdefleisch ausschließt. Meyer vermittelt mit seinem Verdacht den Eindruck, dass durch einen Fleisch verarbeitenden Betrieb in Cloppenburg Pferdefleisch weiterverkauft worden sei. Der Betrieb muss nun mit einer massiven Rufschädigung leben, obwohl er sich nichts hat zu Schulden kommen lassen.“ Der CDU-Fraktionsvize stellte klar, dass es auch im Sinne einer echten Verbraucheraufklärung die Pflicht des Ministers sei, schnellstens für eine Richtigstellung zu sorgen.