Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 25.02.2013

Hannover. Anlässlich der staatsanwaltlichen Ermittlungen im Hinblick auf falsch deklarierte Bio-Eier in 150 niedersächsischen Betrieben hat die CDU-Landtagsfraktion für die nächste Sitzung des Landwirtschaftsausschusses eine Unterrichtung durch die Landesregierung beantragt. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Frank Oesterhelweg sagte: „Hier geht es um schwerwiegende Betrugsvorwürfe. Wir fordern die Landesregierung deshalb auf, die genauen Hintergründe in der Ausschusssitzung zu erläutern.“