Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 17.05.2018

Lechner: Wir wollen alle einbinden – Öffentliche Anhörung zum Feiertag am 31. Mai

Hannover. „Wir freuen uns, dass wir in der Debatte um einen neuen niedersächsischen Feiertag nun mit mehr als 35 Vertreterinnen und Vertretern aus Religion, Wirtschaft, Gewerkschaften und Gesellschaft ins Gespräch kommen“, sagt der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Sebastian Lechner. Die Fraktionen haben sich darauf verständigt, im Rahmen einer öffentlichen Ausschussanhörung am 31. Mai von 9.00 bis 17.00 Uhr eine Vielzahl unterschiedlicher Verbände, Vereine und Organisationen einzuladen, um sich an der Feiertagsdiskussion zu beteiligen. „Wir wollen möglichst alle einbinden, ihre Argumente hören und uns ein umfassendes Bild machen“, so Lechner.

Ziel ist es, über ein solch offenes und transparentes Verfahren eine Akzeptanz für die Entscheidung des Landtages zu schaffen, die im Juni-Plenum zu erwarten ist. „Wenn man mit seinen Argumenten im parlamentarischen Verfahren Gehör findet, ist es vielleicht auch leichter, eine Entscheidung am Ende mitzutragen. Wir rufen alle Eingeladenen auf, sich zu beteiligen und für ihren Standpunkt konstruktiv zu werben“, so Lechner.