Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 07.05.2021

Koch: Schnelle Rücknahme der Zulassung von Titandioxid notwendig – Zügige Reaktion von Ministerin Klöckner erfreulich

Hannover. „Ich bin sehr erfreut, dass Bundesverbraucherschutzministerin Julia Klöckner im Sinne des Vorsorgeprinzips und zum Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher sich bereits auf EU-Ebene dafür einsetzt, dass zeitnah die Zulassung für Titandioxid zurückgenommen wird“, erklärt die Verbraucherschutzpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Veronika Koch.

Die erneute Sicherheitsbewertung des Lebensmittelzusatzstoffes Titandioxid durch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat aufgezeigt, dass Partikel des Stoffes ein erbgutschädigendes Potenzial aufweisen.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) kommt zu vergleichbaren Einschätzungen.

„Die Menschen haben ein Anrecht auf sichere und gesunde Lebensmittel. Wenn Zusatzstoffe nachweislich schädigend für die Verbraucherinnen und Verbraucher sind, muss zügig gehandelt werden. Die niedersächsische CDU-Landtagsfraktion erwartet daher von der EU jetzt eine schnelle Reaktion auf die richtige Initiative von Ministerin Klöckner“, so Koch.