Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 12.05.2020

Hövel: Machen den Radverkehr attraktiver und sicherer – Koalition beschließt Beschleunigung des Radwegebaus

Hannover. CDU und SPD beschleunigen den Radwegebau in Niedersachsen. „Wir haben uns das Ziel gesetzt, Radfahren sicherer und attraktiver zu gestalten, den Bau von neuen Radwegen unbürokratisch voranzutreiben und die Verknüpfung mit anderen Verkehrsmitteln zu verbessern“, so die CDU-Landtagsabgeordnete Gerda Hövel zum heutigen Beschluss der Regierungskoalition.

Insbesondere im ländlichen Raum wollen die Koalitionäre bestehende Lücken schließen, die Verkehrssicherheit erhöhen, Fördermittel verstetigen und Bürgerinitiativen finanziell unterstützen, die sich für den Bau neuer Radwege vor allem entlang von Landstraßen einsetzen. Einen Schwerpunkt bilde dabei die Verzahnung von Radverkehr und ÖPNV: „Mit dem Fahrrad zu fahren muss nicht nur sicher, sondern auch praktikabel sein. Deshalb brauchen wir ein Fahrradmobilitätskonzept, das nutzerfreundliche Rahmenbedingungen für die Verknüpfung mit anderen Verkehrsmitteln aufzeigt. Das muss auch für die Mitnahme von Fahrrädern in der Bahn gelten. Ticketpreise sollten so gestaltet sein, dass sie eine Fahrradmitnahme auch auf kurzen Strecken nicht benachteiligen“, so Hövel abschließend.