Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 15.01.2015

Hannover. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Jörg Hillmer, kritisiert die heutigen Äußerungen von Wissenschaftsministerin Heinen-Kljajic zur Denkmalpflege. „Im Dezember hat Rot-Grün den Etat für die Denkmalpflege in Niedersachsen um mehr als 500.000 Euro gekürzt. Das wird erhebliche Einschränkungen überall im Land nach sich ziehen. Jetzt öffentlich ‚bürgernahe Denkmalpflege‘ zu propagieren, ist ein Schlag ins Gesicht derjenigen, die sich vor Ort in Denkmalschutzprojekten engagieren“, sagt Hillmer. „Über den Kahlschlag, den Rot-Grün bei der Denkmalpflege betreibt, kann die Ministerin nicht hinwegtäuschen.“

SPD und Grüne hatten in ihrem Haushaltsplanentwurf 2015 den Ansatz zur „Förderung der Denkmalpflege“ von 2,358 auf 1,855 Millionen Euro gekürzt. Im Dezember 2014 hatte Rot-Grün dann einen Antrag der CDU-Landtagsfraktion abgelehnt, diese Kürzung um mehr als 20 Prozent wieder zurückzunehmen.