Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 26.05.2021

Hillmer: Impfungen für Studierende nicht vergessen

Hannover. „Wir dürfen neben den Schülerinnen und Schülern auch die Studierenden in Niedersachsen bei der Umsetzung der Impfkampagne nicht vergessen“; mahnt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion, Jörg Hillmer mit Blick auf den kommenden Impfgipfel zwischen Bund und Ländern. „Das Sozialministerium muss die Studentinnen und Studenten bei der Impfstoff­versorgung im Blick behalten, damit auch diese Gruppe schnellstmöglich geimpft werden kann und Perspektiven für das Wintersemester erhält.“

Das Sozialministerium hat mit der kurzfristigen Organisation von Impfungen in Schulen gezeigt, dass es möglich ist, für weitere Gruppen ein Impfangebot zur organisieren. Vom Austausch innerhalb der Universitäten bis hin zum studentischen Leben sind es gerade Studierende, die einen engen Austausch mit ihren Mitstudierenden haben. Eine Impfkampagne an den Hochschulen bedeutet einen großen Schritt hin zu dem, was studentisches Lernen und Leben ausmacht und trägt zu einer dauerhaften Senkung der Corona-Infektionszahlen bei.

„Seit eineinhalb Jahren findet an den Hochschulen kein Präsenzbetrieb mehr statt und viele Erstsemester haben bisher einzig digitalen Kontakt zur Hochschulwelt gehabt. Mit einer schnellen Impfstoffversorgung gewinnen wir für die jungen Leute ein Stück Normalität und Freiheit zurück. Wir stehen in der Verantwortung, den jungen Menschen in unserem Land ein schnelles Impfangebot zu machen, damit sie wieder sicher und gemeinsam vor Ort in den Hochschulen lernen können“, so Hillmer.