Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 21.01.2019

Hiebing und Bäumer: Umwelt- und Sicherheitsfragen liegen in der Schifffahrt dicht beieinander

Hannover. „Die erneute Havarie eines Frachtschiffs in der Nordsee verdeutlicht, wie dicht Umwelt- und Sicherheitsfragen in der Schifffahrt beieinander liegen. Um mögliche Umweltschäden durch den Verlust oder die Beschädigung von Fracht zu vermeiden, sind einheitliche Vorgaben zur Ladungssicherung und –entsicherung der richtige Weg. Mit diesem Thema wird sich auch der Niedersächsische Landtag in dieser Woche beschäftigen“, erklärt Bernd-Carsten Hiebing

Martin Bäumer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Landtagsfraktion ergänzt: „Ich danke dem Havariekommando für das schnelle und beherzte Handeln und spreche den Mitarbeitern meinen Dank aus. Wir sind froh, dass die Fachleute des Kommandos den havarierten Tanker schnell aus seiner misslichen Lage befreien konnten und somit mögliche Schäden für die Umwelt und insbesondere für das Wattenmeer verhindert wurden.“