Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 24.10.2018

Fredermann: Koalition stärkt Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer

Hannover. Der CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Fredermann, begrüßt die Verabschiedung eines Antrags der Koalitionsfraktionen zum Einbau von Abbiegeassistenten als wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit von Fußgängern und Radfahrern: „Mit der ausgewogenen Entschließung machen wir deutlich, dass mittelfristig alle LKW über Abbiege- und andere Assistenzsysteme verfügen sollen. Gerade an unübersichtlichen Kreuzungen kommen Unfälle vor, die vermeidbar sind.“ Gleichzeitig müsse aber beachtet werden, dass unrealistische Zeitvorgaben zur Nachrüstung eine schwere Hypothek für deutsche Logistiker bedeuteten. Daher sei ein Vorgehen über sinnvolle Anreizprogramme vorzuziehen.

Der Abgeordnete wies darauf hin, dass es gerade die schwächsten Verkehrsteilnehmer sind, die bei Unfällen die größten Verletzungen davon tragen: „Damit sehr junge sowie ältere Verkehrsteilnehmer, die Situationen nicht gut einschätzen können, geschützt werden können, brauchen wir neue Impulse.“ Hierzu zählten vorgezogene Haltepunkte oder getrennte Ampelschaltungen. Als hilfreich könne sich auch der Ausbau des Mobilfunks erweisen. „Durch autonomes und vernetztes Fahren sind weitere Fortschritte in Sachen Verkehrssicherheit möglich“, ist Fredermann überzeugt.