Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 27.02.2020

Ehbrecht: 5G wird unser Leben noch mehr verändern – es wird sogar Leben retten

Hannover. „In Niedersachsen werden die bestehenden Funklöcher geschlossen. Dies ist nicht nur das Ziel des Masterplans Digitalisierung, dies ist bereits in der Umsetzung und gilt auch für den Ausbau der 5G-Technologie. Denn 5G wird unser Leben noch mehr verändern und es wird sogar Leben retten“, so der Abgeordnete Ehbrecht in der heutigen Debatte des Niedersächsischen Landtags.

„Damit der Ausbau des schnellen Mobilfunknetzes aber in der gewünschten Geschwindigkeit voranschreiten kann, muss noch einiges in den notwendigen Planungsphasen umgesetzt werden. Insbesondere hinsichtlich der Genehmigungsfreistellungen von Antennenhöhen bis 15 Meter, Antennen auf Gebäuden und die Ausdehnung des Zeitraumes der Genehmigungsfreiheit von mobilen Antennenanlagen“, so der Abgeordnete.

Es sei bekannt, dass es in einigen ländlichen Gebieten noch Stellen gebe, an denen gar keine mobile Verbindung möglich sei. Dieser Zustand müsse und werde geändert: „Die Betreiber der Mobilfunkfrequenzen und der Bund haben in einer Vereinbarung die Absicht erklärt, dass bis Ende 2021 durch neu zu errichtende Mobilfunkstandorte künftig 99 Prozent der Haushalte eine LTE-Versorgung erhalten sollen“, so Ehbrecht.

„Eine leistungsfähige Versorgung mit mobilen Datendiensten ist die Basis für die Gigabit-Gesellschaft von morgen. Daran arbeiten wir und sind auf dem besten Weg, unser Ziel erreichen“, so der Abgeordnete.