Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 17.12.2014

Hannover. Der agrarpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Helmut Dammann-Tamke, hat heftige Kritik an der Reaktion von Landwirtschaftsminister Meyer auf den Ausbruch der Vogelgrippe im Landkreis Cloppenburg geübt. „Der Minister kommt seiner Verantwortung nicht nach. Er zögert und zaudert – offenbar ist er mit der Situation vollkommen überfordert“, sagte Dammann-Tamke nach der heutigen Unterrichtung des Agrarausschusses. „Schon als der erste Verdacht aufkam, dass es sich um das gefährliche H5N8-Virus handeln könnte, hätte der Minister allen Landkreisen die Stallpflicht empfehlen müssen, um andere Betriebe zu schützen.“ Zudem hätte nach dem Fund einer mit dem Erreger infizierten Krickente in Mecklenburg-Vorpommern vor einigen Wochen das Wildvogelmonitoring deutlich ausgeweitet werden müssen. „Niedersachsen liegt im Vogelzuggebiet – angesichts der enormen Gefahr, die von Wildvögeln als Träger des Virus‘ ausgeht, hätte man zu einer anderen Risikoeinschätzung kommen müssen“, so der CDU-Agrarexperte.