Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 05.03.2019

Dammann-Tamke: Brauchen Planungssicherheit für Erzeuger und Verbraucher – CDU setzt Arbeitsgruppe für Landwirtschaft der Zukunft ein

Hannover. Auf Initiative der CDU-Landtagsfraktion hat sich heute die Arbeitsgruppe „Landwirtschaft 4.0 – Wegweiser für eine zukunftsorientierte Landwirtschaft in Niedersachsen“ konstituiert. Gemeinsam mit Erzeugern, Agrarwissenschaftlern sowie Tier- und Naturschutzverbänden will die CDU eine ganzheitliche Strategie erarbeiten, wie Ackerbau und Nutztierhaltung auch in den kommenden Jahrzehnten in Niedersachsen möglich bleiben.

„Die Land- und Ernährungswirtschaft als zweitgrößter Wirtschaftsfaktor in Niedersachsen steht ökonomisch und gesellschaftspolitisch massiv unter Druck“, sagt der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Helmut Dammann-Tamke. „Wir wollen eine Landwirtschaft, die gesellschaftlich akzeptiert ist und den Erzeugern ein auskömmliches Einkommen garantiert. Ohne Ideologie und Verbote, dafür mit dem Mut zur Veränderung und einer gemeinsamen Kraftanstrengung über alle Gräben hinweg. Vor allem die kommende Generation junger Landwirte braucht dringend Planungssicherheit.“

In den beiden Foren „Nutztier“ und „Ackerbau“ wollen die Agrarexperten Antworten auf Fragen zur Landwirtschaft der Zukunft finden, darunter zur Digitalisierung, zum Tierwohl und zum Klimaschutz. Anfang 2020 will die Arbeitsgruppe ihre Ergebnisse vorstellen: „Wir erwarten, dass unsere konkreten Vorschläge dann auch eine Signalwirkung in Berlin und Brüssel entfalten“, so Dammann-Tamke.