Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 05.02.2013

Hannover. Die niedersächsische CDU-Landtagsfraktion hat während ihrer heutigen Sitzung Justizminister Bernd Busemann für das Amt des Landtagspräsidenten nominiert. Busemann wird damit die Nachfolge von Hermann Dinkla aus Westerholt (Landkreis Wittmund) antreten, der nicht wieder für den Landtag kandidiert hatte. Busemann erhielt 35 aller 54 gültigen Stimmen, auf seine Mitbewerberin, Landtagsvizepräsidentin Astrid Vockert, entfielen 19 Stimmen. Der 60-jährige Busemann gehört dem Landtag seit 1994 an. Von März 2003 bis Februar 2008 war er Niedersächsischer Kultusminister, seit 26. Februar 2008 ist er Niedersächsischer Justizminister.

CDU-Fraktionsvorsitzender Björn Thümler sagte nach der Wahl: „Mit Bernd Busemann haben wir einen über die Fraktionsgrenzen hinaus angesehenen Kollegen für das Amt des Landtagspräsidenten nominiert. Er hat in verschiedenen Funktionen bewiesen, dass er Verantwortung übernehmen und große Verwaltungen führen kann. Bernd Busemann verfügt als Minister in zwei verschiedenen Ressorts aber auch als Abgeordneter unserer Fraktion über langjährige politische Erfahrung. Mit seiner menschlichen und humorvollen Art wird er dieses hohe Amt ausfüllen und Niedersachsen hervorragend repräsentieren.“

Für das Amt des Landtagsvizepräsidenten nominierte die CDU-Fraktion den bisherigen Vizefraktionschef Karl-Heinz Klare aus Diepholz. Der 64-Jährige gehört dem Landtag seit 1986 an und war seit 2003 stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender. Klare wurde nach drei unentschiedenen Wahlgängen zwischen ihm und seiner Mitbewerberin Astrid Vockert per Los gewählt.

Als weitere Mitglieder des Landtagspräsidiums wurden von der CDU-Fraktion nominiert: Klaus Krumfuß (Duingen, Landkreis Hildesheim), Gabriela Kohlenberg (Springe), Ingrid Klopp (Brome, Landkreis Gifhorn) und Clemens Lammerskitten (Wallenhorst, Landkreis Osnabrück).