Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 09.03.2015

Hannover. CDU-Landtagsfraktion und DGB Niedersachsen sind sich in der Ablehnung der Pläne der Landesregierung zur Einführung einer Pflegekammer einig. Während ihres gemeinsamen Arbeitsgesprächs am 5. März 2015 haben sich CDU-Fraktionschef Björn Thümler und der Vorsitzende des DGB-Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt, Hartmut Tölle, auf eine gemeinsame Positionierung zur Pflegekammer verständigt: „Um den Pflegeberuf attraktiv und zukunftsfähig zu machen, bedarf es keiner Pflegekammer mit Zwangsbeiträgen. Bessere Arbeitsbedingungen und eine angemessene Bezahlung der beruflich Pflegenden erfordern vielmehr eine zügige Realisierung des Tarifvertrags Soziales, die Vereinfachung der Pflegedokumentationspflichten und auskömmliche Personalschlüssel in den stationären Einrichtungen. Dafür setzen sich der DGB und die CDU-Landtagsfraktion gemeinsam ein.“