Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 15.12.2014

Hannover. Der umweltpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Martin Bäumer, wirft der rot-grünen Landesregierung vor, die Menschen in den von der Suedlink-Trasse betroffenen niedersächsischen Regionen im Stich zu lassen. „Die Regierung Weil hatte jetzt fast ein Jahr Zeit, sich mit einem eigenen Trassenvorschlag in die Diskussion einzubringen. Von konstruktiver, transparenter Mitarbeit kann aber keine Rede sein“, kritisiert Bäumer. „Stattdessen wälzt Rot-Grün die Verantwortung auf die Betreiberfirma Tennet und die Bundesnetzagentur ab. Verantwortungsvolles Regierungshandeln sieht definitiv anders aus.“