Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 08.03.2018

Bäumer: Benötigen dringend ein effektives Wolfsmanagement – 2030 werden 40.000 Wölfe in Deutschland leben

Hannover. „Dass Minister Olaf Lies in Brüssel mit der EU-Kommission die niedersächsische Wolfsproblematik besprochen hat, freut uns. Jetzt müssen aber zügig Taten folgen“, erklärt Martin Bäumer, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion. „In Deutschland leben zurzeit 1000 Wölfe, 2022 werden es über 4000 und 2030 über 40.000 Wölfe sein. Dieser jährliche Zuwachs von rund 30 Prozent wird es notwendig machen, auch in Niedersachsen Wölfe konsequent zu töten“, so Bäumer weiter.

Der Umweltpolitiker wies darauf hin, dass die Ablehnung gegen den Wolf in Teilen des Landes deutlich zunimmt: „Bei unserer heutigen Bereisung rund um Dörmte (Landkreis Uelzen) mussten wir feststellen, dass der Wolf inzwischen die Lebensgewohnheiten der Menschen diktiert. Der Spaziergang im Wald, die Fahrradtour mit den Kindern oder die sonst übliche Nordic-Walking-Tour unterbleiben aus Furcht vor Wolfsbegegnungen.“