Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 28.02.2017

Thümler: Fachkräfte-Ausbildung neu ausrichten – CDU-Vorstand diskutiert mit Handwerkskammern über Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung

Hannover. Welche Chancen und Herausforderungen birgt die Digitalisierung für das Handwerk in Niedersachsen? Über diese Frage haben der Geschäftsführende Vorstand der CDU-Landtagsfraktion und der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat der CDU Bernd Althusmann heute mit den Präsidenten und Hauptgeschäftsführern der Handwerkskammern Niedersachsen diskutiert. „Die digitale Entwicklung macht auch vor traditionsträchtigen Branchen wie dem Handwerk nicht Halt. Neue Informationstechnologien ermöglichen es, Arbeitsabläufe effizienter und zeitsparender zu gestalten“, sagt CDU-Fraktionschef Björn Thümler. „Wichtig ist deshalb vor allem, die Ausbildung in diesem für Niedersachsen so wichtigen Wirtschaftszweig entsprechend neu auszurichten und den Fachkräfte-Nachwuchs auf die veränderten Anforderungen in diesem Berufsfeld vorzubereiten. Das Thema berufliche Bildung wird von der rot-grünen Landesregierung sträflich vernachlässigt.“

Das heutige Gespräch bildet den Auftakt zu einer Reihe weiterer Treffen, bei denen neben Digitalisierung und Fachkräftemangel auch die Themen Bürokratieabbau und Mobilität als zentrale Herausforderungen für das Handwerk im Mittelpunkt stehen sollen. Thümler: „Uns ist an einem engen und vertrauensvollen Austausch mit den Handwerkskammern in Niedersachsen gelegen. Wir wollen die wesentlichen Themen anpacken – inhaltsleere Papiere, wie sie die Landesregierung regelmäßig vorlegt, helfen niemandem weiter.“