Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 10.06.2016

Seefried: Rot-Grün betreibt Bildungsabbau an Niedersachsens Schulen

Hannover. In der heutigen Plenarsitzung hat der schulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Kai Seefried, der rot-grünen Landesregierung vorgeworfen, Bildungsabbau an Niedersachsens Schulen zu betreiben. „In der Grundschule fällt die Schullaufbahnempfehlung weg, am Gymnasium werden Stunden und Anforderungen reduziert, Landkreise müssen kein Gymnasium mehr vorhalten – Stück für Stück wird der rot-grüne Bildungsabbau umgesetzt.“

Damit seien die Weichen für eine Abkehr vom Leistungsgedanken gestellt, so Seefried weiter. „Schulleiter sprechen bereits vom 11. Schuljahrgang als ‚Hängematten-Klasse‘, so sehr werden die Anforderungen sinken.“ So sei die zweite Fremdsprache nicht mehr zwingend vorgeschrieben. Durch die immer schlechtere Unterrichtsversorgung werde zudem die Grundlage guter Bildung gefährdet. „Die Unterrichtsversorgung hat an den allgemeinbildenden Schulen den niedrigsten Wert seit zehn Jahren erreicht“, betont Seefried.

Wie sehr die schlechte Bildungssituation unter Rot-Grün auch die Eltern in Sorge um die Zukunftschancen ihrer Kinder versetze, zeige die Anfang des Jahres gegründete Volksinitiative „Wir für bessere Schule“ mehr als deutlich.

Vor diesem Hintergrund erneuerte Seefried die Forderungen der CDU-Fraktion, die Unterrichtsversorgung an allen Schulformen auf deutlich über 100 Prozent anzuheben sowie die Leistungsstandards an den Schulen nicht abzusenken. Dazu gehöre auch der Erhalt der Schullaufbahnempfehlung am Ende der Grundschule. „Eltern, Schüler und Lehrerverbände haben deutlich gemacht, dass sie gegen die leistungsfeindliche Schulpolitik von Rot-Grün sind. Es wird höchste Zeit, dass Kultusministerin Heiligenstadt endlich die Realität anerkennt und den Bildungsabbau an unseren Schulen beendet.“

Den Antrag der CDU-Fraktion „Gegen Bildungsabbau in Niedersachsen – Leistungsniveau an unseren Schulen erhalten – Leistung muss sich weiter lohnen“ finden Sie im Anhang dieser Pressemitteilung.

Der Antrag wird nach der Sommerpause im Kultusausschuss diskutiert. Die CDU-Fraktion strebt eine umfangreiche Anhörung zu dem Antrag an.

Den Entschließungsantrag „Gegen Bildungsabbau in Niedersachsen – Leistungsniveau an unseren Schulen erhalten – Leistung muss sich weiter lohnen“ finden Sie im Anhang dieser Pressemitteilung.

PDF-Download