Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 10.08.2016

Seefried: CDU unterstützt Forderung der Philologen nach unabhängiger Arbeitszeiterhebung

Hannover. Der schulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Kai Seefried, unterstützt die Forderung des Philologenverbands nach einer unabhängigen Erhebung der Lehrerarbeitszeit in Niedersachsen. „Die CDU-Fraktion fordert bereits seit drei Jahren die Lehrerarbeitszeit unabhängig erheben zu lassen“, sagt Seefried. „Die Kultusministerin kann sich nicht länger aus der Affäre ziehen. Das heute vorgelegte Gutachten macht deutlich: Ohne eine unabhängige Untersuchung wird Heiligenstadt in dem Konflikt um die Lehrerarbeitszeit keinen Schritt weiterkommen“, sagt Seefried. Die vom Ministerium im Juni durchgeführte Onlinebefragung, bezeichnet der CDU-Schulexperte als rein kosmetische Maßnahme ohne tatsächlichen Erkenntnisgewinn.

Seefried weiter: „Wir nehmen das vom Philologenverband in Auftrag gegebene Gutachten sehr ernst und empfehlen der Ministerin, dies auch zu tun. Die Vorwürfe von Professor Battis sind schwerwiegend – vor allem im Hinblick auf die Verletzung der Fürsorgepflicht. Die Ministerin täte gut daran, den Dialog mit den Gymnasiallehrern umgehend wieder aufzunehmen.“ Die CDU-Fraktion werde die Ergebnisse des Gutachtens genau prüfen und dann über weitere Schritte beraten, kündigt Seefried an.