Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 01.10.2015

Hannover. Nach wie vor werden in Deutschland innerhalb eines Jahres pro Kopf mehr als 80 Kilogramm verzehrbare Lebensmittel in den Müll geworfen. Anlässlich des Erntedankfestes am 4. Oktober mahnt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Frank Oesterhelweg, einen bewussteren Umgang mit Lebensmitteln an: „Der verschwenderische Verbrauch von Nahrungsmitteln ist nicht allein ein Problem der Überflussgesellschaft – eine weitere Ursache ist die mangelnde Wertschätzung vieler Verbraucher für die Produkte der Landwirtschaft.“

„Die CDU-Fraktion hat sich bereits mit diesem Thema auseinandergesetzt und es mit einem Entschließungsantrag ins Parlament eingebracht“, sagt Oesterhelweg. Auf Initiative der CDU habe es zudem im Unterausschuss Verbraucherschutz eine umfassende Anhörung gegeben. „Inzwischen haben alle Fraktionen im Landtag deutlich gemacht, dass sie die Lebensmittelverschwendung reduzieren wollen“, sagt Oesterhelweg. Auch die Forderung der CDU-Fraktion zur Einrichtung einer Arbeitsgruppe, in der alle relevanten Akteure der Lebensmittelproduktion und des Handels gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten suchen sollen, habe bereits ein positives Echo durch Landwirtschaftsminister Meyer erhalten. „Wir freuen uns, dass auch Rot-Grün die Bedeutung des Themas erkannt hat und bereit ist, sich konstruktiv an einer Lösung zu beteiligen“, betont der CDU-Fraktionsvize. „Dennoch muss insbesondere die Landesregierung ihre Wertschätzung für die Arbeit der Landwirtsfamilien deutlicher zum Ausdruck bringen und endlich zu einem fairen Umgang kommen – schließlich sind sie wesentlich an der Produktion guter Lebensmittel beteiligt.“