Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 07.08.2017

Nacke: SPD und Grüne sollten zu demokratischen Spielregeln zurückkehren

Hannover. In der Debatte um den Parteiaustritt der Landtagsabgeordneten Elke Twesten hat der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Jens Nacke, an SPD und Grüne appelliert, zu einem fairen Umgangston und demokratischen Spielregeln zurückzukehren: „In Kommentaren in den sozialen Medien, aber auch in öffentlichen Äußerungen sind Grenzen überschritten worden, die jeglichen menschlichen Respekt und jede Form von Niveau vermissen lassen. Die Kritik an Elke Twesten ist überzogen und unangemessen.“

Nacke fordert von den rot-grünen Fraktions- und Parteispitzen, die ohnehin hitzige Diskussion nicht durch haltlose Spekulationen und absurde Anschuldigungen zusätzlich anzuheizen. „Bei aller Aufregung und bei allem Engagement für die eigene Sache – ein Mindestmaß an Umgangsformen und demokratischer Kultur sollte in der politischen Diskussion eingehalten werden.“