Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 25.04.2013

Hannover. Wie sieht der Landtag von innen aus und was genau macht eigentlich ein Abgeordneter? Antworten auf diese und viele andere Fragen bekamen heute rund 100 Jugendliche der Klassenstufen fünf bis zehn, die am Zukunftstag der niedersächsischen CDU-Landtagsfraktion teilnahmen. Nach der Begrüßung durch den Landtagspräsidenten Bernd Busemann hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, in den Berufsalltag der Landtagsfraktion hineinzuschnuppern. Im Vordergrund standen dabei die verschiedenen Berufsfelder.

„Uns geht es am Zukunftstag nicht darum, politische Planspiele zu veranstalten, sondern den Landtag als attraktiven Ausbildungs- und Arbeitsplatz zu präsentieren“, sagte Jens Nacke, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion. „Wir wollen den Jugendlichen zeigen, welche Einsatzmöglichkeiten es für sie in der Fraktion gibt.“ Nach dem Schulabschluss biete zum Beispiel die Ausbildung zur Bürokauffrau eine gute Gelegenheit, erste Berufserfahrung zu sammeln. Ein spannendes Betätigungsfeld sei auch der Wissenschaftliche Dienst mit seinen ganz unterschiedlichen Werdegängen. „Darüber hinaus sind unsere Schülerpraktika eine tolle Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der Landespolitik zu werfen“, so Nacke, der den Jugendlichen zur Arbeit eines Landtagsabgeordneten Rede und Antwort stand.  

Der Zukunftstag findet seit 2005 jährlich statt und ist eine von vielen Maßnahmen, die den Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I bei der Berufswahl helfen sollen. „Bei über 350 Ausbildungsberufen ist die Auswahl groß. Deshalb ist es wichtig, dass sich die Jugendlichen frühzeitig informieren, um zu entscheiden, welche berufliche Laufbahn sie einschlagen wollen“, erklärte Nacke.