Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 06.05.2019

Joumaah: Begrüßen Vorschlag von Jens Spahn Masern-Impfpflicht einzuführen

Zur Debatte um die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geplante Masern-Impfpflicht erklärt die Gesundheitsexpertin der CDU-Landtagsfraktion Petra Joumaah:

„Wir begrüßen den Vorschlag von Jens Spahn ausdrücklich. Es geht darum, unsere Kinder und Jugendlichen bestmöglich zu schützen. In Deutschland waren die Masern ausgerottet, aber anhand der nun wieder steigenden Fallzahlen dürfen wir nicht länger abwarten und müssen unsere Kinder jetzt aktiv vor einer weiteren Verbreitung dieser Krankheit schützen, bevor sich die Lage weiter zuspitzt. Daher ist es richtig, den Besuch der Kita künftig vom Impfstatus abhängig zu machen und Eltern, die eine Impfung ihrer Kinder verweigern, mit Bußgeld zu drohen. Der Nachweis über den Impfausweis bzw. eine Impfbescheinigung schafft Sicherheit und dient dem Schutz aller.“