Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 15.04.2016

Hilbers: Mutmaßliches Tötungsdelikt durch Straftäter im Maßregelvollzug – CDU beantragt Sondersitzung des Sozialausschusses

Hannover. Nachdem die Sozialministerin heute im Plenum über ein Tötungsdelikt informiert hat, das von einem im Maßregelvollzug in Bad Rehburg untergebrachten Straftäter während des Freigangs begangen worden sein soll, beantragt die CDU-Landtagsfraktion eine sofortige Unterrichtung des Sozialausschusses. Der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Reinhold Hilbers erklärt: „Wenn ein Straftäter im Maßregelvollzug außerhalb der Einrichtung ein Tötungsdelikt begangen haben soll, wirft das zahlreiche Fragen auf. Vor allem, warum der mutmaßliche Täter offenbar bereits nach kurzer Zeit unbegleiteten Freigang erhalten hat.“

Die Unterrichtung soll im Rahmen einer Sondersitzung des Sozialausschusses im Anschluss an die heutige Plenarsitzung erfolgen.