Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 25.01.2018

Heineking: Staus und Baustellen mit moderner Technik und vernünftiger Planung entgegentreten

Hannover. „Wir haben ein umfassendes Paket zur Verbesserung des Baustellenmanagements auf den Weg gebracht. Mit elf Maßnahmen gehen wir die verkehrspolitischen Herausforderungen an, damit es weniger Staus und effizientere Bauarbeiten auf unseren Autobahnen gibt“, erklärte der CDU-Verkehrsexperte Karsten Heineking in der heutigen Plenardebatte um die Situation auf den niedersächsischen Autobahnen. Die CDU setze neben der vordringlichen Umsetzung der Projekte des Bundesverkehrswegeplans und der Stärkung der Landesstraßenbaubehörde auf Digitalisierung und Vernetzung.

„Staus und Baustellen wollen wir mit moderner Technik und vernünftiger Planung besser entgegentreten. Dabei setzen wir auf eine stärkere Nutzung der Verkehrstelematik, Nutzung von Echtzeitinformationen der Verkehrsteilnehmer sowie eine spezielle Software zur besseren Planung und Koordination der Baustellen“, so Heineking. Ebenso solle die Zusammenarbeit mit den Nachbarländern Bremen und Hamburg intensiviert und verbessert werden.

„Ein umfassendes Verkehrskonzept ist nur Hand in Hand mit dem Bund möglich. Daher wollen wir mit dem Bund Maßnahmen identifizieren, um Baustellen insbesondere an Unfallschwerpunkten flexibler gestalten und früher aufheben zu können“, so Heineking.