Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 15.06.2015

Hannover. Die CDU-Landtagsfraktion gratuliert ihrer stellvertretenden Vorsitzenden, Editha Lorberg, zu der Wahl als Landesvorsitzende des Bundes der Vertriebenen (BdV) in Niedersachsen. „Mit Editha Lorberg steht nun eine Frau an der Spitze des BdV, die sich bereits seit vielen Jahren in der niedersächsischen Landespolitik für die Belange von Vertriebenen und Spätaussiedlern engagiert“, sagt der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Björn Thümler.

Lorberg wurde am vergangenen Samstag (13. Juni) von der Delegiertenversammlung des niedersächsischen Landesverbands des BdV einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt. Bereits seit 2003 ist die Fraktionsvizin die Aussiedlerbeauftragte der CDU-Fraktion.

„Wie kaum eine andere Bevölkerungsgruppe haben die Vertriebenen, die nach dem Zweiten Weltkrieg in Niedersachsen eine neue Heimat gefunden haben, zur kulturellen Vielfalt unseres Landes beigetragen“, sagt Thümler. „Die Vertriebenen und Spätaussiedler stehen nicht nur für Neuanfang und Integration in Deutschland – sie sind auch Brückenbauer in einem vereinten Europa.“