Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 08.08.2014

Hannover. Nach seinem Besuch der Firma Nordfrost am JadeWeserPort in dieser Woche hat der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Karl-Heinz Bley, Wirtschaftsminister Lies für dessen Umgang mit dem Tiefwasserhafen kritisiert. „Ich verstehe nicht, warum Wirtschaftsminister Lies nicht mehr tut, um den Hafen voran zu bringen und gleichzeitig einem so innovativen Unternehmen wie der Firma Nordfrost zu helfen.“ Bley habe den Eindruck, dass die Landesregierung kaum etwas versuche, um den JadeWeserPort in Betrieb zu nehmen. „Bislang gibt es vom Wirtschaftsminister nur leere Versprechungen und Reisen über den Globus – aber immer ohne Ergebnis.“

Es sei zudem nicht nachvollziehbar, dass die Landesregierung offenbar wenig mit den großen Container-Reedereien spreche, um den Hafen besser auszulasten. „Insbesondere am Hafen Hamburg gibt es momentan erhebliche Schwierigkeiten mit dem Umschlag von Waren. Warum die Landesregierung nicht zumindest als Zeichen auch für die ortsansässigen Unternehmen den Reedereien nahe legt, vor diesem Hintergrund ihre Routen zu ändern, bleibt ihr Geheimnis“, so Bley.